Wenn Kinder und Jugendliche ohne Eltern zu Wettkämpfen/Trainingslager oder ähnlichen Veranstaltungen mitfahren möchten:
Liebe Eltern, bitte füllt das untenstehende Formular aus. 

Download Einverständniserklärung für Eltern

Endlos viele Infos, die uns lange, verregnete Wintertage verschönern ...

Die folgende kleine Linksammlung soll für alle, die erst anfangen, sich mit den Eisschnelllauf zu beschäftigen, eine erste Orientierung sein.

Sportler aller Altersklassen, die an nationalen und internationalen Wettkämpfen teilnehmen, benötigen eine Startgenehmigung der DESG (früher: Startpass). Stand Saison 2015 ist die Regelung folgendermaßen:

Sportler, die eine Lizenz des DRIV (Deutscher Rollsport- und Inline-Verband) haben, brauchen die Startgenehmigung der DESG nur für die Teilnahme an der DM, für alle anderen nationalen Wettkämpfe wird die Inlinelizenz als Startgenehmigung anerkannt.

Alle anderen benötigen sie für nationale und internationale Wettkämpfe (also nicht: Vereinswettkämpfe!).

Die Startgenehmigung besteht aus dem Antrag (Original, unterschrieben und gestempelt) und ggf. einem ärztlichen Attest. Das Attest ist verpflichtend bei allen Kadersportlern (sowie für Masters, die DM/Landesmeisterschaften laufen).

Antrag (PDF) zum Download

 

Die aktuelle Fassung der Wettkampfordnung für Eisschnelllauf und Shorttrack findet Ihr auf den Seiten der DESG:

http://www.desg.de/index.php/downloadsx/wettkampfordnungen

In einer Ergänzung zur Wettkampfordnung wurden von der DESG die Bestimmungen zu Schutzkleidung und Anzügen festgelegt. Hier zum Nachlesen: 

http://www.desg.de/downloads2015/2016-09-23_Regelerg%C3%A4nzungenDWO-ESL_DESG-Beirat-WVW.pdf